Felix Sturm vs. Sam Soliman – Boxen live im TV am 01.02.2013

Nachdem Felix Sturm im September seinen Weltmeister-Titel durch eine ebenso knappe wie umstrittene Niederlage nach Punkten gegen Daniel Geale verloren hat und der neue Titelträger einen Rückkampf ablehnte, will sich der 33 Jahre alte Mittelgewichtler auf sportlichem Weg die Möglichkeit zur Revanche erarbeiten.

In Düsseldorf tritt Sturm am Freitag auf den Australier Sam Soliman, der derzeit die Nummer eins der IBF-Weltrangliste ist. Der Sieger des Kampfes wird anschließend zum Pflichtherausforderer der IBF und damit zugleich zum nächsten Gegner von Geale, der Sturm die Revanche dann nicht abschlagen könnte. Sturm, der mit der Bilanz von 37 Siegen, drei Niederlagen und zwei Unentschieden in 42 Profi-Kämpfen in den Fight gegen Soliman geht, ist zwar Favorit, will seinen neun Jahre alten Gegner aber nicht unterschätzen und zeigt durchaus Respekt: „Soliman ist ein starker Gegner, er ist nicht ohne Grund die Nummer eins der IBF.“

Nichtsdestotrotz gilt Sturm nicht nur als technisch besserer Boxer, sondern hat mit einer Größe von 1,81 Metern gegenüber 1,74 Metern auch klare körperliche Vorteile. Diese will Sturm zu einem deutlichen Erfolg nutzen und sich nicht mit einem glücklichen Sieg zufrieden geben: „Ich will es allen beweisen und den Schritt zum nächsten WM-Titel machen. Diesmal wird nichts schiefgehen. Ein knapper Sieg wäre keine Befriedigung.“

Soliman hat bei 53 Profi-Kämpfen bereits elfmal verloren, aber auch schon 42 Siege eingefahren, was für Sturm Warnung genug ist, den Australier, der es in fortgeschrittenem Alter noch einmal wissen will, nicht zu unterschätzen.

Felix Sturm vs. Sam Soliman live im Fernsehen

Datum: 01. Februar 2013
Fernsehsender: Sat 1
Ort: ISS Dome, Düsseldorf

Übertragung/Sendezeit:
Freitag, ab 23 Uhr: ran-Boxen: Felix Sturm vs. Sam Soliman

Eduard Gutknecht vs. Jürgen Brähmer – Boxen live im TV am 02.02.2013

Im Rahmen eines Sauerland-Boxevents kommt es am Samstag in der Berliner Max-Schmeling-Halle wieder einmal zum Duell zweier deutscher Boxer im Halbschwergewicht, wobei es nicht nur um den EM-Titel geht. Im Kampf um eine WM-Chance der WBO stehen sich Eduard Gutknecht und Jürgen Brähmer gegenüber, die beide in der Vergangenheit schon als WM-Herausforderer im Supermittel- und Halbschwergewicht in Erscheinung getreten sind. Der Sieger des Kampfes erhält die Möglichkeit, den aktuellen WBO-Weltmeister Nathan Cleverly herauszufordern.

Der 30 Jahre alte Gutknecht würde mit einem Erfolg seinen Titel zum vierten Mal in Folge verteidigen, weiß aber um die Schwere der Aufgabe und hebt hervor, dass der vier Jahre ältere Brähmer als früherer Europameister und ehemaliger WBO-Weltmeister sicherlich ein Gegner auf Augenhöhe sein wird. Beide Kämpfer gelten als technisch gut, wobei für Gutknecht, der bei 25 Kämpfen erst eine Niederlage einstecken musste, als taktisch disziplinierter gilt, wohingegen Brähmer, der 38 von 40 Kämpfen gewinnen konnte, über den härteren Schlag verfügt.

Die Zuschauer in Berlin erwartet ein ausgeglichener Kampf mit offenem Ausgang, was reichlich Spannung verspricht, zumal Brähmer im Vorfeld keinen Hehl daraus machte, unbedingt den Titel holen zu wollen und so den Kampf noch einmal angeheizt hat.

Eduard Gutknecht vs. Jürgen Brähmer live im Fernsehen

Datum: 02. Februar 2013
Fernsehsender: ARD
Ort: Max-Schmeling-Halle, Berlin

Übertragung/Sendezeit:
Samstag, ab 22.30 Uhr – Boxen im Ersten, Sportschau live – Europameisterschaft im Halbschwergewicht Jürgen Brähmer – Eduard Gutknecht
Reporter: Andreas Witte