Robert Stieglitz vs. Yuzo Kiyota – Boxen live im TV am 13.7.2013

Eine Woche nach dem Sieg von Felix Sturm gegen Predrag Radosevic steht aus deutscher Sicht schon der nächste hochinteressante WM-Kampf statt. In Dresden trifft Robert Stieglitz auf Yuzo Kiyota und will gegen den Japaner seinen WBO-Titel im Supermittelgewicht verteidigen, den er sich am 23. März in Magdeburg von Arthur Abraham zurückholen konnte.

Vor knapp vier Monaten nutzte Stieglitz den bereits vor dem nach Punkten verlorenen Fight am 25. August des vergangenen Jahres vereinbarten Rückkauf dazu, um sich erneut zum WBO-Weltmeister zu krönen. Nachdem er in Magdeburg nach drei Runden zum Sieger erklärt wurde, weil Abrahams Auge nach drei allesamt von Stieglitz gewonnenen Runden zugeschwollen war, will der gerade 32 Jahre alt gewordene Russlanddeutsche seinen Titel natürlich weiter behalten und ist sich vor seinem 48. Profi-Kampf (44 Siege, drei Niederlagen) darüber im Klaren, dass gegen Kiyota eine andere Strategie als gegen Abraham erforderlich ist: „Ich muss gegen ihn anders boxen als gegen Abraham. Er ist physisch sehr stark, aggressiv und geht nach vorn“, so Stieglitz im Vorfeld des Kampfes über seinen Kontrahenten, der als erster Japaner überhaupt um einen WBO-Titel boxt und sich mit einem Sieg in den Geschichtsbüchern seines Landes verewigen könnte.

Als Zehnter der Weltrangliste, der bislang 21 seiner Kämpfe per K.o. gewinnen konnte, verfügt Kiyota indes über eine gute Bilanz, die für Stieglitz Warnung genug sein sollte.

Robert Stieglitz vs. Yuzo Kiyota live im Fernsehen

Datum: 13. Juli 2013
Fernsehsender: Sat 1
Ort: EnergieVerbund Arena Dresden

Übertragung/Sendezeit:
Samstag, 22.20 Uhr – „ran Boxen“: Robert Stieglitz vs. Yuzo Kiyota im TV live in SAT.1 und im Livestream auf ran.de

Felix Sturm vs. Predrag Radosevic – Boxen live im TV am 6.7.2013

Für Felix Sturm steht am kommenden Samstag einer der wichtigsten und vielleicht sogar der wichtigste Kampf in seiner Karriere an. Nach der Niederlage in der Titelvereinigung der Verbände IBF und WBA am 1. September 2012 gegen den Australier David Geale und dem am 1. Februar ebenfalls verlorenen Kampf gegen Geales Landsmann Sam Soliman, dessen Ergebnis wegen eines Doping-Vergehens seines Gegners aber annulliert wurde, muss Sturm sich im Fight gegen Predrag Radosevic beweisen.

Gegen den in 27 Profi-Kämpfen noch ungeschlagenen Montenegriner hat Sturm die Chance, sich mit einem Sieg die Gelegenheit zur Revanche gegen Geale zu verschaffen, ist der Sieger des Kampfes doch der Pflichtherausforderer des australischen IBF-Champions. Sicherlich ist sich der 34 Jahre alte Sturm auch dessen bewusst, dass die vierte Niederlage in seinem 44. Profikampf gleichbedeutend mit seinem Abtritt von der großen Bühne sein Könnte, denn ob sich dann auf absehbare Zeit noch einmal eine Titelchance bietet, ist mehr als fraglich.

Auf der ersten offiziellen Pressekonferenz vor dem Kampf gegen Radosevic machte Sturm auf jeden Fall klar, um die Bedeutung des Kampfes zu wissen und die Lehren aus seinen sehr durchwachsenen letzten Auftritten gezogen zu haben: „Vor diesem Kampf habe ich einiges verändert, ich arbeite professioneller als zuletzt. Da habe ich mich zu sehr auf mein Talent verlassen. Zuletzt haben die Fans nicht den wahren Felix Sturm gesehen. Den werde ich jetzt gegen einen starken und motivierten Gegner zeigen. Man könnte von Felix Sturm 2.0 sprechen.“

Nun darf man gespannt sein, ob der frühere WBA-Superweltmeister im Mittelgewicht diesen Worten auch Taten folgen lassen wird. Zieht man die bislang makellose Bilanz seines Kontrahenten heran, lässt sich aber erahnen, dass Sturm schon alles abrufen wird müssen, um sich in naher Zukunft seinen an Geale verlorenen Titel zurückholen zu können.

Felix Sturm vs. Predrag Radosevic live im Fernsehen

Datum: 06. Juli 2013
Fernsehsender: Sat 1
Ort: Westfalenhalle, Dortmund

Übertragung/Sendezeit:
Samstag, 22.45 Uhr – „ran Boxen“: Felix Sturm im TV live in SAT.1 und im Livestream auf ran.de