Marcus Oliveira vs. Jürgen Brähmer live im TV am 14.12.2013

Im Kampf um die vakante WBA-Weltmeistertitel im Halbschwergewicht stehen sich am Samstagabend im Jahnsportforum in Neubrandenburg Jürgen Brähmer und Marcus Oliveira gegenüber. Brähmer, einst WBO-Weltmeister im Halbschwergewicht und aktueller Europameister der EBU im Halbschwergewicht, feiert seine Premiere in Neubrandenburg und setzt gegen seinen Widersacher aus den USA auf die Unterstützung des heimischen Publikums.

„Die Zuschauer in Neubrandenburg haben einst auch schon Sebastian Sylvester zum Titelgewinn gepeitscht. Die Box-Fans auf der ganzen Welt wussten schließlich, welche besondere Atmosphäre bei den Kämpfen des Hurrikans im Jahnsportforum herrscht. Ich hoffe, dass ich ebenso von dieser besonderen Stimmung profitieren kann und mit den Zuschauern im Rücken wieder Weltmeister werde“, bringt der mittlerweile 35 Jahre alte Brähmer im Vorfeld seine Hoffnung zum Ausdruck. Für Brähmer, der 40 seiner 42 Kämpfe als Profi gewinnen konnte, wäre der Gewinn des WM-Titels der krönende Abschluss eines bislang rundum gelungenen Comeback-Jahres.

Der ein Jahr jüngere Oliveira, der bei einem Unentschieden und 25 Siegen in 26 Kämpfen noch ungeschlagen ist, zeigt sich vor dem Kampf optimistisch, nachdem er sich eingehend mit den Stärken und Schwächen Brähmers auseinandergesetzt hat: „Er ist ein ziemlich smarter Bursche, ein klassischer Konterboxer. Was er bislang nicht wusste, ist, dass ich es liebe gegen solche Stilisten wie ihn zu boxen.“

Bleibt abzuwarten, ob Oliveira seinen Worten auch Taten folgen lassen kann. Der von Erik Riley trainierte Linksausleger wird für Brähmer aber in jedem Fall eine ganz harte Nuss, die es auf dem Weg zum Titel aber zu knacken gilt.

Marcus Oliveira vs. Jürgen Brähmer live im Fernsehen

Datum: 14. Dezember 2013
Fernsehsender: ARD
Ort: Jahnsportforum, Neubrandenburg

Übertragung/Sendezeit:
Samstag, ab 22.10 Uhr – Boxen im Ersten – Sportschau live – Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht

Felix Sturm vs. Darren Barker live im TV am 07.12.2013

Am Ende eines durchwachsen verlaufenen Jahres trifft Felix Sturm in der Stuttgarter Porsche-Arena auf Darren Barker im Kampf um den Weltmeister-Titel der IBF im Mittelgewicht. Nach dem Verlust seines Titels vor gut einem Jahr im September 2012 gegen David Geale, der sich wiederum Barker geschlagen geben musste, hat der mittlerweile 34 Jahre alte Sturm die Chance, als erster deutscher Boxer zum vierten Male Weltmeister zu werden und sich so einen Platz in den Geschichtsbüchern zu sichern.

Sturm zeigt sich im Vorfeld des Kampfes, auf den er sich mit seinem Trainer Fritz Sdunek intensiv vorbereitet hat, sehr zuversichtlich: „Ich möchte zeigen, dass ich weiterhin ganz oben bin. Dass ich im Mittelgewicht weiterhin das Zeug habe, jeden zu schlagen, dass ich klar dominieren kann, dass ich Darren Barker auch ganz klar schlagen kann.“

Sturm, der sich mit einem Sieg per technischem K.o. gegen Pedrag Radosevic die neuerliche Titelchance als Pflichtherausforderer erkämpfte, zeigt allerdings auch Respekt vor seinem drei Jahre jüngeren Rivalen aus Großbritannien, der es bislang auf 26 Siege in 27 Profi-Kämpfen bringt, peilt aber dennoch einen vorzeitigen Sieg an: „Hoffen wir mal, dass es nicht auf die Punktzettel gehen muss. Und wenn es doch so sein sollte, dann werde ich den Kampf so gestalten, dass es gar keine Diskussion gibt.“

Auch Sturms Bilanz liest sich indes alles andere als schlecht. 38 Siege, zwei Unentschieden und drei Niederlagen bei 43 gewerteten Kämpfen dürften dazu führen, dass sicher auch Barker mit einigem Respekt in den Ring steigt.

Felix Sturm vs. Darren Barker live im Fernsehen

Datum: 07. Dezember 2013
Fernsehsender: Sat 1
Ort: Porsche-Arena, Stuttgart

Übertragung/Sendezeit:
Samstag, ab 22.55 Uhr – ran Boxen