Jürgen Brähmer vs. Enzo Maccarinelli live im TV am 05.04.2014

Nachdem er sich im Dezember in Neubrandenburg mit einem einstimmigen Sieg nach Punkten über den US-Amerikaner Marcus Oliveira, der die erste Niederlage seiner Karriere erlitt, den zuvor vakanten Titel im Halbschwergewicht der WBA gesichert hat, steht für Marcus Brähme am Samstag die erste Titelverteidigung an.

Der 35-Jährige trifft in Rostock auf den Waliser Enzo Maccarinelli, der Brähmer mit 1,93 Metern zumindest größentechnisch deutlich überlegen ist. Der 33 Jahre alte Maccarinelli war von 2006 bis 2008 WBO-Champion im Cruisergewicht, verlor seinen Titel dann aber an David Haye und will sich nun erneut zum Weltmeister krönen. An Selbstvertrauen mangelt es Maccarinelli, der von 38 Profi-Kämpfen nur sechs verlor, im Vorfeld jedenfalls nicht: „Es gibt wohl nur wenige Boxer, die so viel Herz wie ich besitzen. Am Ende wird es darum gehen, wer von uns beiden den Sieg mehr will. Ich glaube, dass ich das sein werde“, glaubt der Herausforderer im Vorfeld an seinen Triumph.

Brähmer, der von 42 Kämpfen als Profi lediglich zwei verloren hat, zeigt sich sowohl von der Größe als auch von den Worten seines Widersachers unbeeindruckt und will stattdessen den Kampf mit seinen eigenen Stärken entscheiden: „Ich glaube, meine Variabilität wird den Ausschlag geben. Nicht nur die Auswahl meiner Schläge, sondern auch deren Härte. Dass ich gut zum Körper schlagen kann, ist ja in der Branche kein großes Geheimnis. Ich werde ihn schon zermürben.“

Jürgen Brähmer vs. Enzo Maccarinelli live im Fernsehen

Datum: 5. April 2014
Fernsehsender: ARD
Ort: Stadthalle Rostock

Übertragung/Sendezeit:
Samstag, ab 22.10 Uhr – Boxen im Ersten – Sportschau live – Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht – Jürgen Brähmer – Enzo Maccarinelli
Reporter: Jens-Jörg Rieck

Odlanier Solis vs. Tony Thompson am 22.03. in Tekirdag

Im Duell zweier ehemaliger Klitschko-Gegner stehen sich am kommenden Samstag im rund 100 Kilometer westlich von Istanbul gelegenen Tekirdag Odlanier Solis und Tony Thompson gegenüber, die beide darauf hoffen, im Schwergewicht eine weitere WM-Chance zu erhalten, die sich aber vermutlich frühestens 2015 bieten wird.

Der Kubaner Solis, der 2004 Olympiasieger war, unterlag Vitali Klitschko vor drei Jahren verletzungsbedingt beriets in Runde eins, konnte sich seitdem aber mit drei Siegen rehabilitieren und hofft, gegen Thompson seine respektable Bilanz von 20 Siegen in 21 Profi-Kämpfen ausbauen zu können. Bereits Anfang März traf der 33-Jährige mit seinem Betreuer Osvaldo Nordelo in der Türkei ein, wo er sich in den vergangenen Wochen den Feinschliff für den Fight gegen Thompson holte, womit klar ist, wie ernst der in Miami lebende Boxer seinen nächsten Kampf nimmt.

Der scho 42 Jahre alte Thompson, der sowohl 2008 als auch 2012 jeweils vorzeitig gegen Wladimir Klitschko den Kürzeren gezogen hat, musste sich zuletzt im WM-Ausscheidungskampf etwas überraschend dem Bulgaren Kubrat Pulev geschlagen geben, nachdem er zuvor den aufstrebenden David Price zweimal besiegt hatte. Insgesamt bringt es „The Tiger“ im Laufe seiner langen Karriere auf 35 Siege und vier Niederlagen in 39 Kämpfen als Profi.

Odlanier Solis vs. Tony Thompson nicht live im deutschen Fernsehen
Der Kampf Odlanier Solis gegen Tony Thompson wird voraussichtlich nicht live im deutschen Fernsehen übertragen. Über das Internet lässt sich aber vermutlich ein Live-Stream eines ausländischen Senders finden.