Jürgen Brähmer vs. Konni Konrad live im TV am 05.09. 2015

Nach seiner mit harten Bandagen errungenen Titelverteidigung gegen Robin Krasniqi steigt Jürgen Brähmer ein knappes halbes Jahr später wieder in den Ring. Am Samstag geht es in der Dresder EnergieVerbund Arena um den WBA-Titel im Halbschwergewicht, den Brähmer gegen Konni Konrad verteidigen will. Konrad ist nach seinem Erfolg gegen Bernd Donfack Inhaber des WBA-International Titel und liegt im offiziellen Ranking der WBA immerhin auf dem 14. Platz.

Auf der Pressekonferenz vor dem Kampf zeigte Brähmer wohl auch deshalb Respekt vor seinem Kontrahenten, machte aber zugleich klar, wer am Ende (weiter) die Nummer eins sein wird: „Als Weltmeister muss man sich immer wieder aufs Neue beweisen. Du darfst niemanden unterschätzen, sonst ist der Titel ganz schnell weg. Konrad ist physisch ein echter Brocken und zusätzlich mit einem unbändigen Willen ausgestattet, doch mit dem richtigen Plan werde ich auch ihn schlagen.“

Der 36-jährige Brähmer geht mit einer starken Bilanz von 44 Siegen in 46 Kämpfen in das Duell mit seinem Herausforderer, der sechs Jahre jünger ist und immerhin 22 von 24 Profi-Kämpfen gewinnen konnte. Der gebürtige Montenegriner ist dennoch erst seit kurzem Vollprofi. Noch bis 2013 arbeitete Konrad bei der Kölner Müllabfuhr, ehe er ganz auf die Karte Sport setzte. Nun peilt Konrad seinen vorläufigen Höhepunkt an: „Jetzt will ich mir meinen Traum vom Box-Champion erfüllen.“

Jürgen Brähmer vs. Konni Konrad live im Fernsehen

Datum: 05. September 2015
Fernsehsender: Sat 1 (Live-Stream auf ran.de)
Ort: EnergieVerbund Arena, Dresden

Übertragung/Sendezeit:
Samstag, ab 22.30 Uhr – ran Boxen: Jürgen Brähmer vs. Konni Konrad
Kommentar: Tobias Drews

Badou Jack vs. George Groves am 22.08.2015 in Las Vegas

Nachdem er sich am 24. April gegen Anthony Dirrell durchsetzen konnte und zum WBC-Weltmeister im Supermittelgewicht avancierte, steht für Badou Jack am kommenden Wochenende die erste Titelverteidigung an. In Las Vegas trifft der Schwede mit gambischen Wurzeln auf George Groves und steht fraglos vor einer alles andere als einfachen Aufgabe.

Der 31-jährige Jack hat in seiner Karriere 19 von 21 Profi-Kämpfen gewonnen und den Ring bei einem Unentschieden erst einmal als Verlierer verlassen. Dabei soll es bleiben, wenn es nach dem 1,85 Meter großen Linksausleger geht, wobei dafür von Anfang an volle Konzentration nötig sein wird. Den Start zu verschlafen würde wohl ähnliche fatale Folgen haben wie bei Jacks bislang einziger Niederlage, als „The Ripper“ gegen Derek Edwards schon in der ersten Runde durch technischen K.o. verlor.

Der Brite Groves geht als Herausforderer ins Duell mit Jack und kann eine ähnliche Bilanz vorweisen. Der mit 27 Jahren noch vergleichsweise junge Engländer hat 21 von 23 Fights als Profi gewonnen, allerdings auch schon zweimal per K.o. verloren. Beide Male gegen Carl Froch, den er aber zumindest beim ersten Duell im Herbst 2013 einmal zu Boden schicken konnte. Allein das sollte Warnung genug sein für Jack, zumal Groves seine letzten beiden Kämpfe seit den Niederlagen gegen Froch wieder gewinnen konnte.

Badou Jack vs. George Groves nicht live im deutschen Fernsehen
Der Kampf Badou Jack gegen George Groves wird voraussichtlich nicht live im deutschen Fernsehen übertragen. Über das Internet lässt sich aber vermutlich ein Live-Stream eines internationalen Senders finden.

Marco Huck vs. Krzystof Glowacki live im TV am 14.08.2015

Auf ungewohntem Terrain verteidigt Marco Huck in der Nacht von Samstag auf Sonntag europäischer Zeit seinen Titel als WBO-Cruisergewicht-Superchampion gegen Krzystof Glowacki. Der Kampf steigt im Prudential Center in New Jersey und ist damit gleichbedeutend mit Hucks USA-Premiere.

Obwohl der 30-Jährige nicht zuletzt wegen des Ortes durchaus etwas mehr Anspannung verspürt als sonst, ist die Favoritenrolle klar auf seiner Seite. Huck, der 38 seiner 41 Kämpfe als Profi gewinnen konnte und bei einem Unentschieden erst zwei Niederlagen einstecken musste, steigt erstmals seit fast einem Jahr in den Ring. Sein letzter Auftritt war der einstimmige Punktsieg am 30. August 2014 in Halle gegen den Italiener Mirko Larghetti, mit dem die erneute Titelverteidigung gelungen ist. Nun freut sich Huck auf seine Rückkehr und tritt erstmals mit dem neuen Trainer Don House an seiner Seite an, mit dem er sich bereits seit Anfang Juli intensiv in Las Vegas vorbereitet hat.

Während Huck mit seiner 14. erfolgreichen Titelverteidigung ein neuer alleiniger Rekord im Cruisergewicht winkt, hofft Kontrahent Glowacki dem Favoriten die Show stehlen zu können. Unterschätzt werden sollte der 29 Jahre alte Pole, der alle seine bisherigen 24 Kämpfe als Profi gewinnen konnte, jedenfalls nicht. Huck weiß um die Chance, die sein Herausforderer wittert, ist aber von sich felsenfest überzeugt: „Für Glowacki ist es natürlich eine riesige Chance, mit einem Sieg gegen mich in der Popularität von 0 auf 100 zu kommen. Aber das wird nicht passieren. Ich werde als Sieger aus dem Ring gehen.“

Marco Huck vs. Krzystof Glowacki live im Fernsehen

Datum: 14. August 2015
Fernsehsender: Sky (Sky Select, bis 14. August um 12 Uhr 12 Euro, anschließend 15 Euro)
Ort: Prudential Center, Newark, New Jersey

Übertragung/Sendezeit:
Sonntag, ab 02.30 Uhr – Beginn der Übertragung